Deutscher Schulhockeypokalsieger

oder

Alles nass!!!

Wir durften als Vertreter Hamburgs bei den Deutschen Schulhockeymeisterschaften in Krefeld mit dabei sein.

Wir, dass sind Danielle Tillema (6a), Lilly Stapelfeld (6a), Greta Köpp (5d), Mieke Rentsch (6b), Jacob Köpp (5e), Leo Landgrebe (6d), Laurids Gödde (5c), Luis Spangenberger (6d), Louisa Schmidt (6b) und Torhüter Wilhelm Kübler (6b) – und das Besondere an der Mannschaft ist, dass gleichzeitig Jungs und Mädels, sowie Vereins- und Nichtvereinsspieler gemeinsam auf dem Platz stehen.

Egal ob auf dem Platz oder neben dem Platz, alle waren mit vollem Elan dabei. Unsere Zeltnächte waren legendär. Wir haben unter anderem gelernt, dass man nass wird, wenn man die Zelttüren nicht richtig zumacht. Vielleicht hat uns gerade das zu einem Team zusammengeschweißt. „Alles nass!“ war ab sofort unser Schlachtruf.

An den Finaltagen setzten wir uns gegen die Gesamtschule Leverkusen-Schlebusch, das Stiftsgymnasium Sindelfingen und das Gymnasium Hermanswerder aus Potsdam erfolgreich durch und belegten den 1. Platz. Wir freuen uns riesig über unseren Erfolg.

Das Besondere an dieser Veranstaltung ist, dass sie immer in Anbindung der Deutschen Feldhockeymeisterschaft der Damen und Herren stattfindet – also der Final Four der Großen.

Der Deutsche Hockeybund hat zusammen mit dem Crefelder SV ganz viel für uns auf die Beine gestellt:

  • Den Besuch und ein Interview mit Niklas Wellen (Nationalspieler)
  • Einen Musik und Kinoabend (Ecke, Schuss, Gold) auf der Dachterasse
  • Eine Siegerehrung, die von Oscar Deeke (Ex-Nationalspieler) durchgeführt wurde

  • Die Verlosung von 4 Nationalmannschafts-Trikots (und Dani und Jacob hatten Glück!!)
  • Den abschließenden Besuch von zwei Halbfinalspielen bei den Final Four mit nochmaliger Siegerehrung zwischen den Spielen. Hier sind wir noch mehr Nationalspielern hautnah begegnet

 

 

Mit der Bombenstimmung verging die Zeit im Zug dann auch wie im Flug, obwohl wir erst um halb zwei nachts wieder in Blankenese waren.

 

9. Juni 2018 von Greta und Mieke.